Mitgleid werder

Sie sind hier

Die 10 Schritte zur Schule ohne Rassismus

  1. Sich informieren
    Schülerinnen und Schüler sowie Pädagoginnen und Pädagogen haben die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren. Dazu empfehlen wir die Homepage der Bundeskoordination über https://www.schule-ohne-rassismus.org/courage-schulen/wege-zur-courage-s... oder meldet Euch bei der Landeskoordination jederzeit!
  2. Ein Team sein
    Findet am Projekt interessierte MitschülerInnen, um ein Team zu bilden. Gemeinsam könnt Ihr „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ dann an Eurer Schule bekannt machen. Auch bestehende Gruppen, wie die SMV, können hilfreich sein.
    Zusammen macht‘s mehr Spaß!
  3. Werbung machen
    Um die Idee zu bewerben, bieten sich viele Möglichkeiten: mit FreundInnen reden, einen Hinweis auf der Website oder an einem Infobrett der Schule anbringen, Info in der SchülerInnenzeitung, Tagesordnungspunkt in der SchülerInnenvertretung, Info-Stand auf dem Schulfest sowie das Spektrum, welches Social Media bietet.
    Beweg‘ was!
  4. Unterschriften sammeln
    Wenn alle das Projekt kennen, könnt Ihr mit dem Sammeln der Unterschriften an Eurer Schule beginnen. Mindestens 70 Prozent aller Personen (SchülerInnen/LehrerInnen/MitarbeiterInnen) müssen dem Selbstverständnis von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage zustimmen.
    70%
  5. Liste abschicken
    Anschließend schickt Ihr die erforderlichen Unterschriften und den vollständig ausgefüllten Anmeldeantrag an die Bundeskoordination. Diese schickt Euch dann eine Anerkennungsbestätigung und dort bestellt Ihr auch das Schild, welches an der Schule angebracht wird.
  6. Paten finden
    Wichtig ist jetzt, dass Ihr Euch einen Paten/eine Patin sucht. Er/sie sollte eine Person des öffentlichen Lebens sein, zum Beispiel aus den Bereichen Medien, Kunst, Politik oder Sport.
    Prominente Unterstützung
  7. Termin für Titel
    Meldet Euch bei uns, der Landeskoordination, um einen Termin zur Titelverleihung einzuplanen. Wir stimmen uns mit Euch ab, um einen Tag zu finden, der für Euch, die Paten und uns passt.
  8. Titelverleihung
    Die Titelverleihung wird durch die Landeskoordination vorgenommen. Wir überreichen Euch dann die wohlverdiente Urkunde!
    Die Verleihung des Titels kann im Rahmen eines Schulfestes bzw. von Projekttagen stattfinden oder auch selbst Anlass genug sein, einen feierlichen Rahmen mit allen Beteiligten und den Paten zu gestalten.
  9. Themen finden
    Jetzt gehen die Aktivitäten erst richtig los! Als Netzwerkmitglied habt Ihr die Möglichkeit, Projekte zur Thematik zu entwickeln und gestalten. Die Landeskoordination steht Euch für Fragen und Anliegen jederzeit zur Verfügung.
  10. Wir sind nicht allein!

    Aktiv im Netzwerk
    Drei Dinge sind für Eure Netzwerkarbeit wichtig:
    - Beantragt die Förderungen für Eure Projekte rechtzeitig
    - Sendet der Landeskoordination einen Projektbericht (s. Förderungen)
    - Nehmt regelmäßig an den Landestreffen teil, um euch aktiv zu vernetzen

 

Willkommen auf dem Weg zur Courage-Schule!