Mitgleid werder

Sie sind hier

Termine

05. Jun
Landestreffen 2019

Zum nächsten Landestreffen, das für den 5. Juni 2019 in Stuttgart geplant ist, möchten wir sehr  herzlich einladen.

Nachdem das letzte Treffen unter dem Motto des "Austauschs" stattfand, möchten wir dieses Landestreffen unter ein Zitat von Anne Frank stellen, die in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden wäre: 

 

"Wie herrlich ist es, dass niemand auch nur eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu verändern."

 

Im Sinne der kleinen Schritte, der Alltagshandlungen, die entscheidend sind und viel bewegen können, haben wir 4 Courage-Schulen aus Baden-Württemberg gebeten, exemplarisch im Sinne von Best Practice Beispielen, ihre Projektarbeit vorzustellen. Es werden Berichte sein, die Kleines gleichermaßen wie Übergeordnetes beschreiben und illustrieren. PädagogInnen und SchülerInnen sind gleichermaßen an der Dokumentation des zu Berichtenden beteiligt.

Wer kommt und teilnimmt, ist ebenfalls Akteur und kann sich mittels Fragen und Antworten, Interaktionen und Stellungnahmen aktiv an diesem Landestreffen beteiligen.

Der Vormittag ist für die Darbietungen vorgesehen, der Nachmittag wird erneut im Workshopformat gestaltet.

Einladungen werden sehr zeitnah versandt, dann sind Anmeldungen möglich.

 

Wir freuen uns auf Begegnungen und Gespräche!

04. Mai
Gib Rassismus einen Korb (GReK)

Heimspiel der MHP Riesen Ludwigsburg gegen Rasta Vechta am 4. Mai 2019

Seitens der Landeskoordination Baden-Württemberg von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ versuchen wir, die Grundanliegen des Projektes auf verschiedenen Ebenen zur Sprache zu bringen, sichtbar zu machen und in die Schulen hineinzutragen.

Ein Medium hierfür ist der Sport. Seit fünf Jahren existiert „Gib Rassismus einen Korb“, eine Initiative, die von LehrerInnen und SchülerInnen gemeinsam mit den MHP Riesen Ludwigsburg begründet wurde. Mittels Workshops, konzipiert und angeleitet von den Basketballern der Eliteklasse gemeinsam mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, werden SchülerInnen Prinzipien des Miteinander wie Fairness, Gemeinschaftsgeist und Vielfalt im Denken und Handeln auf spielerische Weise nahe gebracht.

Einer der Höhepunkte für das inzwischen ca. 5000 SchülerInnen umfassende GReK-Netzwerk ist deren Aktionstag, welcher den Besuch eines Heimspiels der MHP Riesen in Ludwigsburg zentral setzt.

 

Das Heimspiel der MHP Riesen gegen Rasta Vechta findet am 4. Mai 2019 um 20:30 Uhr in Ludwigsburg, in der MHP Arena, statt.

Mehr unter: http://gib-rassismus-einen-korb.de

04. Dez
Landestreffen 2018

Landestreffen Dezember 2018

 

Das Landestreffen vom 4., 5. und 6. Dezember 2018 fand unter dem Motto des Austauschs statt. 

Um den interkulturellen Aspekt zu beleuchten, war der Besuch des Lindenmuseums Teil des Tagesprogramms. Im Rahmen der Workshops konnten zentrale Fragen zur Projektarbeit an den Courage-Schulen erörtert werden. Gleichzeitig zeigten sich in diesen Foren, in welchem Maße der Dialog zwischen "neuen" und "alten" Netzwerkschulen relevant ist und daran gebunden der Wissenstransfer.

Für die rege Teilnahme, die Qualität des Austauschs, die Bereitschaft, Erfahrungswerte im offenen Forum zur Diskussion zu stellen, möchten wir uns bei allen Beteiligten sehr bedanken.

Das nächste Landestreffen findet im Frühjahr 2019 statt. Einladungen werden zeitnah versendet. Jene Schulen, die bedauerlicher Weise an diesem Landestreffen nicht mehr teilnehmen konnten, sich aber schon für das nächste haben vormerken lassen, haben diesen Platz sicher.

25. Nov
Kulturtipp

Für SchülerInnen und PädagogInnen, die an Theater interessiert sind: Das Staatsschauspiel Stuttgart zeigt ab dem 25. November 2018 im Kammertheater eine Neuinszenierung von Ödön von Horváts Roman “Jugend ohne Gott” aus dem Jahr 1937, welcher zuletzt auch als Film in den Kinos zu sehen war. Zum Inhalt und zur Inszenierung anbei mehr. Ein Roman, welcher in den Jahren der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten eine sensible und individuelle Annäherung an die Thematik der Diskriminierung und den Umgang mit dem anderen leistet.